An der Zwickauer Mulde

Als erste kleine Wanderung des Jahres waren wir heute an der Zwickauer Mulde nahe Hartenstein. Zuerst besuchten wir die Prinzenhöhle, einem  etwa 18 Meter langen mittelalterlichen Bergwerksstollen, wo sich der Sage nach im Juli 1455 die Ritter Wilhelm von Mosen und Wilhelm von Schönfels, Komplizen des Kunz von Kaufungen und zwei ihrer Knechte den Prinzen Ernst von Sachsen während des Altenburger Prinzenraubes versteckten. Entlang der Mulde ging es dann bis zur Burg Stein, deren ältester Teil, unter anderem auch der runde Bergfried mit historischem Leiter-Einstieg, wahrscheinlich schon um das Jahr 1200 auf einem Fels direkt am Mulde-Südufer errichtet wurden.

Ausflug nach Loket und Egertal

Loket (Elbogen) ist eine wunderschöne Stadt nahe Karlsbad im böhmischen Tal der Eger. Die Altstadt mit gleichnamiger Burg liegt auf einem Granitfelsen und wird von der Eger umflossen. Daher der Name Elbogen (Tschechisch: Loket).

Von dort aus kann man das herrliche tief eingeschnittene Egertal in Richtung Doubi bei Karlsbad entlang wandern. Unterwegs kommt man an den Hans-Heiling-Felsen (tschechisch Svatošské skály) vorbei, einer Felsengruppe aus Granit, welche die Eger auf ihrem gewundenen Weg im Laufe der Jahrhunderte freigelegt hat. Zwei Gaststätten laden hier zum Verweilen ein.

loket-und-egertal-k